Lageplan des Chrischona-Campus

Ausgangspunkt Kirche

15 Hektar oder 21 Fussballfelder umfasst der Chrischona-Campus. Das mit Abstand grösste Gebäude ist das Konferenzzentrum mit Hotelzimmern, Sitzungsräumen und dem grossen Konferenzsaal. Entstanden ist der Chrischona-Campus allerdings rund um ein anderes wichtiges Gebäude: die Kirche St. Chrischona. Dort hat Christian Friedrich Spittler (1782-1867) am 8. März 1840 die Pilgermission St. Chrischona gegründet, die heute Chrischona International heisst und das Konferenzzentrum betreibt.

Chrischona-Campus wächst mit dem Verband

Mit dem Wachstum und der Vergrösserung des evangelischen Verbandes wuchs auch der Chrischona-Campus. Neben Kirche und Konferenzzentrum finden sich hier verschiedene Wohngebäude für Chrischona-Mitarbeiter und Studenten des Theologischen Seminars St. Chrischona. Ausserdem ist das Diakonissen-Mutterhaus St. Chrischona mit Pflegeheim, Verwaltungs- und Tagungsgebäude Teil des Campus. Dazu kommt das malerisch gelegene Restaurant Waldrain im Forsthausstil.

Besuchen Sie den Chrischona-Campus!

Besuchen Sie die Gebäude und die schönen Plätze auf dem Chrischona-Campus – per Fuss vor Ort oder virtuell auf deren Internetseiten:

Opens external link in new windowTheologisches Seminar St. Chrischona (tsc)
Opens external link in new windowDiakonissen-Mutterhaus St. Chrischona
Opens external link in new windowGenerationenparcours St. Chrischona

Der Lageplan des Chrischona-Campus verschafft Ihnen einen guten Überblick, wo die wichtigsten Gebäude auf St. Chrischona liegen. (zum Vergrössern auf das Bild klicken)