Aktuell, Co-Working, Innovation

Kickoff Coworking Chrischona 30.10.2020

Freitagabend, ein traumhafter Sonnenuntergang setzt die Kirche und den Berg warm in Szene als 15 interessierte Menschen sich auf dem Chrischona Campus zum Startschuss für ein Coworking Projekt treffen: eine Informatikerin, eine Juristin/Coach, ein Arzt, ein Architekt, Studenten und Campusbewohner sowie Mitarbeiter der Chrischona Campus AG.

In einer inspirierenden Atmosphäre werden erste kreative Ideen und Projekte für ein zukünftiges Coworking in den Raum gestellt. Benjamin Ammann und Marco Jakob vom Coworking Effinger in Bern, geben uns eine Idee davon, was Coworking bewirken kann. In „Life stories“ erzählen sie, wie die Coworking Community sich gegenseitig ermutigt, Vernetzung nebenbei in der Kaffeepause passiert, man voneinander lernt und nicht jeder alles alleine „neu erfinden“ oder können muss. Berufserprobte stehen Berufseinsteigern als Mentor zur Seite, z.B. in einem „1-Day-Start-up“ als konkreter Push, um ein Startup zu gründen.

Coworking ermöglicht Weiter-denken, Neu-denken, Zusammen-denken und -arbeiten, Über-denken.

„gemeinsam-ständig“ (Wortkreation Benji & Marco) – statt selb-ständig oder eigen-ständig, was dem Einzelnen nicht die Eigenverantwortung abnimmt.

Die Coworking Räume im UG des Konferenzzentrums sind inzwischen eröffnet und von ersten Coworkern und Coworkerinnen bezogen worden. Diese freuen sich auf weitere Interessierte.

Auf dem Campus steht neben der Office Infrastruktur eine Cafeteria, unterschiedliche Seminar- und Meetingräume, ein Konferenzsaal für bis zu 1500 Gäste, eine grosse Turnhalle, vier Ebikes, Wanderwege, verschiedene Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Das visuelle Highlight für jeden, der hier oben arbeiten und verweilen kann ist bei guter Fernsicht der Weitblick auf die Alpen.  WELCOME zum COWORKING AUF DER CHRISCHONA!

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.