Lageplan des Chrischona-Campus

Ausgangspunkt Kirche

15 Hektar oder 21 Fussballfelder umfasst der Chrischona-Campus. Das mit Abstand grösste Gebäude ist das Konferenzzentrum mit Hotelzimmern, Sitzungsräumen und dem grossen Konferenzsaal. Entstanden ist der Chrischona-Campus allerdings rund um ein anderes wichtiges Gebäude: die Kirche St. Chrischona. Dort hat Christian Friedrich Spittler (1782-1867) am 8. März 1840 die Pilgermission St. Chrischona gegründet, die heute Chrischona International heisst und das Konferenzzentrum betreibt.

Chrischona-Campus wächst mit dem Verband

Mit dem Wachstum und der Vergrösserung des evangelischen Verbandes wuchs auch der Chrischona-Campus. Neben Kirche und Konferenzzentrum finden sich hier verschiedene Wohngebäude für Chrischona-Mitarbeiter und Studenten des Theologischen Seminars St. Chrischona. Ausserdem ist das Diakonissen-Mutterhaus St. Chrischona mit Pflegeheim, Verwaltungs- und Tagungsgebäude Teil des Campus. Dazu kommt das malerisch gelegene Restaurant Waldrain im Forsthausstil.

Besuchen Sie den Chrischona-Campus!

Besuchen Sie die Gebäude und die schönen Plätze auf dem Chrischona-Campus – per Fuss vor Ort oder virtuell auf deren Internetseiten:

Opens external link in new windowChrischona International
Opens external link in new windowKirche St. Chrischona
Opens external link in new windowTheologisches Seminar St. Chrischona (tsc)
Opens external link in new windowDiakonissen-Mutterhaus St. Chrischona
Opens external link in new windowRestaurant Waldrain
Opens external link in new windowGenerationenparcours St. Chrischona

Der Lageplan des Chrischona-Campus verschafft Ihnen einen guten Überblick, wo die wichtigsten Gebäude auf St. Chrischona liegen. (zum Vergrössern auf das Bild klicken)